Förderung regionaler Innovationspotenziale. Aktuelle Ausschreibungen in der BMBF-Programmfamilie „Innovation & Strukturwandel“

Zeitraum: 08.06.2021 14:00 - 08.06.2021 16:00 Uhr

Dienstag, 08.Juni  2021 | 14:00 - 16:00 Uhr | Seminarraus 309, Carl-Zeiss-Straße 3, 07743 Jena

 

Das Servicezentrum Forschung- und Transfer organisiert im Rahmen einer Veranstaltungsreihe zum Thema "Forschung - finanzieren und transferieren!" spannende Informationsveranstaltungen und Weiterbildungsangebote zu aktuellen Fragen rund um die Themen Drittmittelakquise, Transfer-/Patentaktivitäten und Gründung. Die Veranstaltungen dieser Reihe sind offen für Forschende an der Friedrich-Schiller-Universität Jena.

 

Zielgruppe
WissenschaftlerInnen der FSU

 

Umfang
Mit der Programmfamilie "Innovation & Strukturwandel" fördert das BMBF den Wandel in strukturschwachen Regionen. Die Förderprogramme unterstützen strategische Bündnisse dabei, regionale Innovationspotenziale weiterzuentwickeln. Allein bis 2024 plant das BMBF rund 600 Millionen EUR für neue Programme bereitzustellen. Die Förderprogramme WIR!, RUBIN sowie REGION.innovativ sind bereits gestartet, themenoffen konzipiert und eine gute Möglichkeit für WissenschaftlerInnen, zukunftsweisende Ideen in die Realität umzusetzen.

In der Veranstaltung wird Frau Anja Gorka, Leiterin Nachhaltige Regionale Innovationen am Projektträger Jülich, in die Förderprogramme der Programmfamilie einführen und aktuelle Ausschreibungen vorstellen. Zudem werden die Unterstützungsangebote des SFT der FSU Jena präsentiert.

 

Inhaltliche Schwerpunkte

  • Präsentation von Fördermöglichkeiten in der Programmfamilie "Innovation & Strukturwandel"
  • Hinweise zu Informationsdiensten, Kontakten, Unterstützungsangeboten im Servicezentrum Forschung und Transfer der FSU Jena

 

Kursleitung:
Dr. Anika Höppner

 

Dozentin:
Dr. Anja Gorka | Projektträger Jülich

 

Bitte melden Sie sich für diese Veranstaltung im Qualifizierungsportal der FSU Jena an!

Link zur Anmeldung: https://qualifizierung.uni-jena.de

 

Noch ein Hinweis: 
Wir beobachten die Lage rund um die Verbreitung des Coronavirus aufmerksam und nehmen die Situation sehr ernst. Wir halten uns an die offiziellen Empfehlungen des Bundes und der Universität und informieren Sie frühzeitig sollte die Veranstaltung nicht oder online stattfinden wird.