Forschung vermitteln. Fördermöglichkeiten zur Wissenschaftskommunikation

Zeitraum: 19.05.2020 14:00 - 19.05.2020 16:00 Uhr

Dienstag, 19. Mai 2020 | 14:00 - 16:00 Uhr |
Am Planetarium 8 | 3. Etage, Raum 304 |07743 Jena

Noch ein Hinweis: Wir beobachten die Lage rund um die Verbreitung des Coronavirus aufmerksam und nehmen die Situation sehr ernst. Wir halten uns an die offiziellen Empfehlungen des Bundes und der Universität und informieren Sie frühzeitig im Falle einer Absage der Veranstaltung."

Das Servicezentrum Forschung- und Transfer organisiert im Rahmen einer Veranstaltungsreihe zur Forschungsförderung Workshops zu aktuellen Fragen rund um das Thema der Einwerbung von Drittmitteln. Die Workshops dieser Reihe sind offen für Forschende an der Friedrich-Schiller-Universität Jena.


Der hier angebotene Workshop widmet sich dieses Mal dem Thema "Wissenschaftskommunikation":

"Wissenschaft verpflichtet auch zu seiner Vermittlung", zitiert Die Zeit Bundesforschungsministerin Anja Karliczek, doch gut geplante und gut gemachte Wissenschaftskommunikation ist aufwendig und kostspielig. Der Workshop möchte aufzeigen, welche Fördermöglichkeiten es im Bereich Wissenschaftskommunikation gibt, welchen Anforderungen sich Forschende in einer Antragstellung stellen müssen und welche Unterstützungsangebote sie an der FSU Jena erhalten können. Für Erfahrungswissen und zur Beantwortung von Fragen stehen Herr Prof. Dr. Tobias Rothmund aus dem Bereich Kommunikations- und Medienpsychologie sowie Herr Axel Burchardt von der Abteilung Hochschulkommunikation der FSU Jena zur Verfügung.

Inhaltliche Schwerpunkte
  • Möglichkeiten / Formate für gelungene Öffentlichkeitsarbeit in der Wissenschaft
  • Vorstellung gelungener Beispiele
  • Präsentation von fortlaufenden Fördermöglichkeiten (DFG, Volkswagenstiftung etc.)
  • Hinweis auf aktuelle Ausschreibungen im Bereich Wissenschaftskommunikation
  • Preise/Wettbewerbe
  • Erfahrungsbericht und Praxistipps
  • Unterstützungsangebote der FSU


Kursleitung:
Dr. Anika Höppner

Dozentinnen:
Dr. Anika Höppner und Dr. Stefanie Seitz |
Servicezentrum Forschung und Transfer

Paneldiskussion mit weiteren VertreterInnen der FSU Jena:
Dr. Axel Burchardt | Bereich Presse und Information

Prof. Dr. Tobias Rothmund | Professur Kommunikations- und Medienpsychologie


Zielgruppe:
 wissenschaftliche/r Beschäftigte/r, MultiplikatorInnen der FSU


Bitte melden Sie sich für diese Veranstaltung im Qualifizierungsportal der FSU Jena an!